hanfanbau.de

 Hanf

 

Hanf wurde in China schon vor mindestens 10.000 Jahren genutzt. „Ma“, wie die Chinesen den Hanf nannten, lieferte ihnen nicht nur wohlschmeckende und nahrhafte Samen, auch die Stängel mit ihren besonders langen und nahezu unverwüstlichen Fasern wusste man schon früh zu schätzen. In der chinesischen Medizin setzte man Hanf als Heilmittel gegen Rheuma, Malaria und viele andere Krankheiten ein.


 
 

Die so vielseitig einsetzbare, schnell wachsende Pflanze mit ihren charakteristisch handförmigen Blättern konnte nur göttlichen Ursprungs sein. So verwundert es denn auch nicht, dass Hanf bei hinduistischen Zeremonien als Schutz gegen das Böse Verwendung fand.


 
 

Spricht man heute von Hanf als Rohstoff bzw. als natürliche Ressource, ist damit in der Regel „Nutzhanf“ gemeint. Der landwirtschaftliche Anbau von Hanf hat seit seiner „Wiedergeburt“ Anfang der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts kontinuierlich zugenommen. Trotzdem liegt die Produktion in Europa weit hinter der Nachfrage zurück.


 
 

Interessante Websites:
www.treppenlift-preiswert.de
www.weintest.eu
www.business-photo.de
www.puppen-teddys.de
www.bestwein.eu
 
 


 
  Hanf

 mehr über Hanf


  WEITERES ZUM THEMA

  INFOS

 Kontakt

Impressum